Dieses Lexikon und der Inhalt gehören PITCH aka Mauerflower, die Nutzung ist nicht gestatten, sofern nicht abgesprochen.


Kurzgesuche
Filtern nach:

Arbeit

Aktuell sind keine Kurzgesuche in der Kategorie Arbeit eingetragen!

Familie

Aktuell sind keine Kurzgesuche in der Kategorie Familie eingetragen!

Freunde

Aktuell sind keine Kurzgesuche in der Kategorie Freunde eingetragen!

Feinde

Aktuell sind keine Kurzgesuche in der Kategorie Feinde eingetragen!

Liebe

I'll stay so deep inside your brain
ON / OFF Affäre - Ende offen. Vielleicht Pairing?
gesucht von
xx years
Männlich
Alexander und seine Frau sind schon länger verheiratet als normal sterbliche Menschen leben und bis vor einigen Jahrzehnten dachte er auch, dass es niemanden anderen auf der Welt gab, doch die Zeiten haben sich geändert. Wo früher Vertrauen herrschte und die beiden sich privat und geschäftlich gemeinsam alles meisterten, ist heute viel Streit und Missgunst. Noch vor einigen Jahren waren die beiden ein Ruhepol füreinander, heute ist es ein täglicher Wettkampf dem anderen eins auszuwischen. Nicht selten besucht Alexander deshalb das Hotel Ikarus um seinem gewohnten Umfeld zu entkommen und abzuschalten. Die Geschäfte mussten weitergehen und auch wenn er uns seine Frau versuchen an ihrem Verhältnis zu arbeiten scheitern sie doch immer weiter. Im Ikarus traf der Vampir auf Jaemin. Jaemin ist Assistent Managerin im Hotel Ikarus. Die reizende Vampirin war ihm direkt bei seinem ersten Besuch ins Auge gesprungen und auch sie schien den blonden Vampir bemerkt zu haben. Die ersten Wochen war es intensiver Austausch von Blicken, darauf folgten Flirterei an der Bar, bis Alexander sie zu einem besonderen Dinner einlud. Aus dem Dinner wurde Sex und seitdem können die beiden nicht mehr ohneeinander, aber auch nicht wirklich miteinander. Alexander kann sein Leben nicht loslassen. Er uns seine Frau haben viel durchgemacht, aber Jaemin hat sich in seinen Kopf und sein Herz gebrannt. Jaemin hingegen hat fast ihr ganzes Leben unterdrückt gelebt und erst in New York die Freiheit gefunden, sie liebt die Aufmerksamkeit, hasst es jedoch Alexander mit einer anderen Frau teilen zu müssen.
Unternehmer
Es ist kompliziert
alexander skarsgård
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht

Sonstiges

Aktuell sind keine Kurzgesuche in der Kategorie Sonstiges eingetragen!

Charaktervorschläge

Hjördis
Walkürenschwester
gesucht von
5. Leben
Weiblich
Im ersten, wie auch im zweiten Weltkrieg war Hjördis bereits an der Front, als Krankenschwestern im Lazaret. Die Verwundeten hatten stets ihr größtes Mitgefühl und die Walküre sah es als ihre Aufgabe denen die nicht mit der Waffe in der Hand fallen konnten zur Seite zu stehen und ihre Verwundungen zu behandeln. Ihr sanftmütiges und mitfühlendes Wesen spielt hier wohl eine sehr große Rolle. Auch wenn sie nur diejenigen nach Walhalla geleiten kann die tatsächlich in der Schlacht, mit der Waffe in der Hand sterben, heißt dies nicht für sie, dass den anderen Soldaten und Kriegerseelen keine Ehre gebührt. Auch heute noch scheint sie sich dem verschrieben zu haben und ist als Sanitätsoffizierin der Army in der ganzen Welt unterwegs.
Medizinischer Offizier » US Army
frei wählbar
Eliza Taylor
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Jessica Kline
[Rasse egal] Mitarbeiterin New York Times
gesucht von
xx Jahre
Weiblich
Deine neugierige Nase hast du schon immer überall reingesteckt, wo du konntest. Während du in dem kleinen Kaff aus dem du kommst, schon immer mit dem Notizblock und einem Buntstift durch die Gegend getigert bist um ein neues Rätsel aufzuspüren und neue Wahrheiten an's Tageslicht zu fördern, bist du nach vielen Jahren endlich an deinem Ziel angekommen. Du hast einen Job bei der großen New York Times ergattert. Unfassbar oder. Du bist auch heute noch schrecklich neugierig und in deiner Gegenwart muss man wirklich aufpassen, was man sagt. Du schleichst dich an Tatorte, recherchierst den neuesten Skandal und scheinst dich immer mehr in einem gefährlichen Netz zu verfangen, dass dich irgendwann in die Tiefe zerren wird.
Journalistin bei New York Times
frei wählbar
Kristen Bell
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Ophelia Dragomir
[Vampir] Aurora
gesucht von
600 Jahre + -
Weiblich
Die tragische Geschichte der Ophelia, würde es wohl heißen, schriebe man ein Buch über das Leben dieser Vampirin, die mit knapp 600 Jahren alterstechnisch wohl im mittleren Alter für einen Blutsauger ist. Doch ein Vampir war sie nicht immer. Ophelia wurde als Hexe geboren und gehörte einem Zirkel in Rumänien an, in dem sie auch aufwuchs. Sie studierte die Magie wie es alle magiekundigen Wesen tun müssen um überhaupt beherrschen zu können, was ihnen in die Wiege gelegt wurde. Ein zu dieser Zeit recht normales Leben führte die Hexe, blieb bei ihrem Zirkel, lebte vor sich hin. Zum Verhängnis wurde ihr schließlich das sie mit etwas über 170 Jahren die Liebe fand. Ein Grund zur Freude sollte man meinen, doch ihr Angebeter war ein Vampir und dies wurde von ihrem Zirkel die schon immer für radikale Rassentrennung waren nicht geduldet. Ophelia sah sich den Anfeindungen ihrer Familie gegenüber. Auf der einen Seite die Liebe ihres Lebens, auf der anderen ihre Familie, die sie schon ihr gesamtes Leben kannte. Sie fühlte sich wie betäubt, unfähig eine Seite zu wählen, doch die extreme Ablehnung wuchs zu Hass heran und wurde immer ausufernder bis Ophelia sich schließlich entschied mit ihrem Geliebten fort zu gehen. Immer weniger Bezug schien sie zu ihrer Magie zu haben, sie verband diese nun mit den Leuten die sie dafür hassten, dass sie einen Vampir liebte. Ihre Magie wurde immer unbändiger, wand sich manches Mal sogar gegen sie. Ihr Liebster bot ihr mehr als nur einmal an sie zu seines gleichen zu wandeln, sodass sie endlich zusammen sein könnten. Ohne Vorurteile, ein gemeinsames Leben leben könnten und die Hexe wurde schließlich schwach und ließ sich mit 220 Jahren zum Vampir wandeln. Sie gab ihr Leben das mit Sonne und Magie gefüllt war, für ihn, wählte ein Leben im Schatten, voller Blut. So groß war ihre Liebe. Nun hätte doch alles gut werden müssen? Wurde es jedoch nicht, wie das so oft bei tragischen Geschichten der Fall ist, erfuhr natürlich Ophelia´s Familie über kurz oder lang von der Verwandlung in einen Vampir und tötete um die abtrünnige Ex-Hexe zu strafen, ihren Geliebten. Es ist Jahre her und dennoch fühlt es sich für sie oft nur wie einen Wimpernschlag entfernt an. Die Hexen hasst die Vampirin mittlerweile, doch nicht weil sie anders sind, sondern weil sie sie verstoßen haben und ihren Geliebten töteten. Das sie so eigentlich in dasselbe Verhalten verfällt wie zuvor ihr Zirkel, scheint sie nicht zu realisieren
-
frei wählbar
Helena Bonham Carter
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Percival de Vere II
[Vampir] Aurora
gesucht von
500 Jahre + -
Männlich
Reiches Söhnchen, wurde Percival de Vere dem Dritten, die Arroganz schon in die Wiege gelegt. Mit drei Jahren brachte er die Kindermädchen zur Verzweiflung. Die Hauslehrer wechselten sich ab, gaben sich die Klinke in die Hand, denn Percival war zwar intelligent, jedoch ließ er sich nicht gerne von anderen belehren. Er hielt sich immerhin immer für den klügsten Menschen im Raum. Durch die Parkanlagen stolzierte er stets in prächtigen Kleidern, nur das beste für ihn. Auch später besserte sich sein Verhalten wohl nur wenig und auch dort ließ man ihm durchgehen, nur weil sein Vater kein Niemand war. Wahrscheinlich wäre er schlussendlich irgendwann in der Versenkung verschwunden, denn etwas erwähnenswertes tat er bis zu seiner Wandlung nie. Er nutzte den Reichtum um seine Hobbies zu finanzieren und sich ein schönes Leben zu gönnen. Verwandelt wurde er dann jedoch von einem der vielen Spielpartner, denn Percival entwickelte ein ungesundes Interesse am Glückspiel. Äußerst geschickt schien es ihm zu gelingen seine Partner über den Tisch zu ziehen und mit gezinkten Karten zu spielen. Dumm nur, dass er an den falschen geriet, dieser verwandelte ihn schließlich und verdammte den eitlen Pfau in die Nacht. Mittlerweile sind einige Jahrhunderte ins Land gezogen und Percival trauert noch immer seinem Leben nach, seinen Namen interessiert niemand mehr und auch ansonsten kräht kein Hahn nach ihm. Ändert das sein Verhalten? Seine Überzeugung die Perfektion zu sein? Natürlich nicht. Heutzutage hat der Vampir jedoch noch immer ein erhebliches Problem mit Glückspiel und kann diesem Reiz nur selten widerstehen, nimmt jede Herausforderung großspurig an und versucht aufgrund seiner Fähigkeiten das Spiel zu manipulieren. Noch immer reizt ihn der Nervenkitzel auch wenn er wieder einmal dabei ist sich Hals über Kopf zu verschulden.
-
frei wählbar
Jamie Campbell Bower
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Poppy Martin
[Vampir] Clanlos
gesucht von
17 Jahre
Weiblich
Poppy, Tochter reicher Eltern, Cheerleader und eines der beliebtesten Mädchen der Schule, Senior in der Abschlussklasse und beste Kandidatin für den Posten der Abschlussballkönigin. Perfekte Voraussetzungen und das ganze Leben scheinbar noch vor sich, doch da hat ihr der Tod wohl einen Strich durch die Rechnung gemacht. Denn statt nun für ihre Klausuren zu büffeln und sich auf ihr Abschlussjahr zu freuen, schlägt die 17-Jährige sich mit kratzigen Halsschmerzen und steigendem Hunger herum. Ihre hochnäsige Art und Weise scheint sich mit ihrer Wandlung noch gesteigert zu haben und auch wenn sie wohl im Gegensatz zu den meisten ihrer Artgenossen noch ein Küken oder die Babyfledermaus ist, benimmt sie sich als hätte sie schon ein paar Jahrhunderte auf ihren zierlichen Schultern und lässt ihren Unmut ungebremst an anderen aus. Ihr Erschaffer hat sie voll in der Pubertät erwischt und die scheint sich bei ihr festgesetzt zu haben. Um zu verschleiern das sie eigentlich gar keine Ahnung hat was sie nun mit diesem neuen, so andersartigen Leben anstellen soll, ist sie scharfzüngig und stets überheblich, als wäre sie mit dem sprichwörtlich goldenen Löffel im Arsch zu Welt gekommen. Statt als nun weiter Highschool Schülerin zu sein, wurde sie von ihrem Erschaffer in den Vampirberg geschleift, so hofft er ihre nervtötenden Launen ein wenig mehr in den Griff zu bekommen und den Teenie-Vampir davon abzuhalten sinnlos irgendwelche 'süßen' Jungs leer zu saufen.
Highschool Schülerin
frei wählbar
Katherine Langford
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Richard "Kaius" Emerson
[Vampir] Myriad
gesucht von
400 Jahre + -
Männlich
Hi, my name is... ?!? Geboren wurde dieser Vampir unter dem sterblichen Namen Richard Emerson. Ein Dichter und Schriftsteller, der schon immer mehr in einer Fantasiewelt weilte, als tatsächlich in der Realität. Sagen, Mythen, fremde Welten oder einfach nur Szenarien die absolut nichts mit seinem Leben zu tun hatten. Richard konnte sich all das mehr als bildlich vorstellen und obwohl er als Buchmacher wohl eher mittelmäßig war, so waren seine literarischen Fähigkeiten doch sehr stark ausgeprägt. Im England des 17. Jahrhunderts jedoch rannte ihm niemand die Türe ein, nur weil er ein paar schöne Worte zu Papier bringen konnte. Brotloser Künstler sein, sich der Kunst hingeben, dass konnte er nicht halb so sehr wie er das gerne gewollt hätte, denn als Sohn eines Kaufmanns legte man ihm schon früh die Last des Erbes auf die Schultern auch wenn sein Vater ihn dann doch deutlich überlebte. Zumindest offiziell. Mit 35 Jahre jedoch nahm sein Schicksal einen ganz anderen Lauf, der Buchmacher war in einem Gasthaus eingekehrt, erwartete ihn zuhause doch nichts als Staub und dunkle Ecken. Gerade schrieb er wie so oft voller Elan an einem seiner neuesten Charaktere, ein ruchloser, verwegener Kerl. Charmant, doch mit einem dunklen Geheimnis. Denn er war ein Vampir. Während der Möchtegern-Schriftsteller Zeile um Zeile zu Papier brachte und seine Charakterentwicklung voran trieb, brannten die Kerzen auf den Tischen immer weiter herunter, das Gasthaus leerte sich und schon war es Zeit das auch er endlich nach Hause kam. Doch zuhause sollte der Mann niemals mehr ankommen. Die Bögen voll fantastischer Worte sorgsam in seinem Mantel verstaut, machte der Junggeselle sich auf den Weg zu dem kleinen Cottage ausserhalb der Stadt, das er bewohnte, denn Richard zog die Einsamkeit zum schreiben, dem hektischen Treiben in der Stadt deutlich vor. In einer dunklen Gasse - denn beginnen solche Geschichten nicht immer in dunklen Gasse? - wurde er schließlich von einem unbekannten Mann angegriffen, der Schmerz in seinem Hals, ein schlürfen und das Gefühl der schwindenden Kräfte war alles was der Mann noch wahrnahm. Wieso der Vampir, denn das war er wohl, sich dazu entschied Richard sein eigenes Blut einzuflösen, ist wohl nicht bekannt, nur das er dies tat und sich sogar die Mühe machte den Buchmacher auf einem nahen Friedhof in einer Grube zu verbuddeln um ihn vor dem Tageslicht zu schützen. In der nächsten Nacht unwissend was überhaupt geschehen war, buddelte sich der neugeborene Vampir er
-
frei wählbar
Tom Hiddleston
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Sawyer Blake
[Vampir] Clanlos
gesucht von
20-30 Jahre
Männlich
Tabbville (Chickasaw County, Mississippi), ein Nest, wie jedes andere in der Gegend. Hier sagen sich Fuchs und Hase noch gute Nacht und wenn hier was passieren sollte, dann erfährt es die halbe Stadt nach maximal 30 Minuten. Und im Grunde ändert sich hier dann doch nichts wirklich, alles bleibt wie es die letzten 2 Generationen schon gewesen ist. Klar, dass Sawyer hier noch nie so wirklich reingepasst hat, bunte Kleider, Kajal, Chor und Theater Gruppe. Der bunte Vogel unter all den Tauben, so hat er sich zumindest gefühlt und konnte es schon während seiner Highschool Zeit kaum erwarten hier endlich raus zu kommen. Sein großer Traum? Nach New York ziehen und am Broadway auftreten. Darsteller sein, Sänger, sich ausleben und seine Liebe zur Kunst. Weiter als bis nach New York kam er jedoch nicht wesentlich, denn einer seiner Mentoren entpuppte sich als Blutsauger, der den hübschen und androgynen Schauspieler doch tatsächlich gleich mal zum Blutsklaven umfunktionierte. Manipuliert und nun mehr als gefügig gingen so beinahe 5 Jahre ins Land, bis dieser endlich seines Sklaven überdrüssig war und ihn als Geschenk zu seinesgleichen verwandelte. An die letzten fünf Jahre erinnert sich Sawyer nur schleierhaft, auch wenn seine Verwandlung den Nebel auf seinen Erinnerungen ein wenig gelichtet hat. Nun steht ihm doch mit seiner neu gewonnene Stärke, die unendlich scheinende Zukunft eigentlich nichts mehr im Wege? Er könnte ein großer Künstler werden, in den besten Stücken spielen? Nur leider kennt ihn immer noch kein Schwein und scheint von seinem Talent auch nur wenig Notiz zu nehmen, denn die meisten Castings finden nun einmal bei Tageslicht statt und während dieser Zeit ist der Vampir gezwungen in seinem dunklen Apartment zu hocken und auf den Sonnenuntergang zu warten. Über Wasser hält der Vampir sich mit seinem Job bei einem Escort-Service.
Escort-Mitarbeiter / Schauspieler
frei wählbar
Ezra Miller
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Tilda
Walkürenschwester
gesucht von
6. Walkürenleben
Weiblich
Tilda, die älteste der Walküren, wenn man von ihrer Schildmutter Brynhildr mal absieht. Sie befindet sich schon in ihrem 6. Walkürenleben und hat schon so manchen Kampf miterlebt, so viele Schlachten geschlagen, das die Walküre nicht mehr mitzählt. Der Krieg liegt ihr im Blut. Ihr raues und ungezähmtes Wesen hat sie behalten und trainiert wie ihre Schwester unerbittlich für den nächsten Kampf. Neben ihrer Aufgabe die ehrvoll Verstorbenen nach Walhalla zu geleiten scheut Tilda auch auf der Erde keine Mühen um hier für Gerechtigkeit zu sorgen. Es ist also kein Wunder, das die Walküre sich für die Wachen von Blackwell Prison gemeldet hat und hier ihren Dienst verrichtet. Mit ihrer resoluten Art und Weise, ihrer Fähigkeit der Einschüchterung die alle Walküren beherrschen ist sie hierfür die beste Wahl. Auch einige ihrer Schwestern konnte sie für diesen Job begeistern. Anlegen sollte man sich mit Tilda mit Sicherheit nicht, denn sie scheut keinen Kampf.
Gefängniswärterin Blackwell Prison
frei wählbar
Alycia Debnam-Carey
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht
Ylva
Walkürenschwester
gesucht von
5. Leben
Weiblich
Ylva hat sich schon immer zu dem Beruf der Polizistin, der Gesetzeshüterin hingezogen gefühlt. Doch im Laufe ihres Daseins erst hat sich die Rolle der Frau so verändert, dass es dem weiblichen Geschlecht möglich ist diesen eben auch ausüben zu können. Früher hat sie auch genau dies getan. Heute jedoch ist sie eine der Wachen des Black Prison. Sie sitzt somit an der Quelle des Übels und hält die Insassen in Schach, damit diese in der sterblichen Welt und ebenso in der übernatürlichen nicht weiteres Unheil anrichten können. Obwohl sie eine furchterregende Kriegerin sein kann, ist Ylva doch eher sanftmütig und schon beinahe mütterlich.
Gefängniswärterin Blackwell Prison
frei wählbar
Chyler Leigh
Das Gesuch ist frei
Dein Spitzname
Dein Nachricht